de gb

Kurz erklärt: Duplicate Content

Wer sich mit der Suchmaschinenoptimierung seiner Website auseinandersetzt, stösst früher oder später sehr wahrscheinlich auf die Problematik «Duplicate Content». Suchdienste wie Google sehen hierin keinen Mehrwert für Seitenbesucher und reagieren unter Umständen mit Abstrafung der betreffenden Seiten. Aus diesem Grund und mit dem Bestreben, Kunden und Lesern eine positive Nutzererfahrung zuteil werden zu lassen, sind doppelte Inhalte zu vermeiden und einzigartige, qualitativ hochwertige Inhalte vorzuziehen. Wie das geht, erfahren Sie in diesem Blogartikel.


kurz-erklaert-duplicate-content-heroshot.jpg

Von Duplicate Content (dt.: duplizierter, doppelter Inhalt) sprechen SEO-Profis und Texter, wenn identische oder einander stark ähnelnde Inhalte innerhalb einer Domain oder auf verschiedenen Websites abrufbar sind. Dies bezieht sich auf umfangreiche Contentblöcke, ganze Texte und einzelne Abschnitte, die – bewusst oder unbewusst – kopiert werden. Ebenso können doppelte Seitentitel und Snippets Probleme bereiten. Duplicate Content (DC) wird unterschieden in:

Interner DC

... entsteht bereits durch das Vorhandensein derselben Inhalte unter unterschiedlichen URLs auf einer Domain, zum Beispiel:

  • http:// beispielseite. com
  • http:// www. beispielseite. com
  • https:// beispielseite. com

Besonders anfällig für internen DC sind Online-Shops und Blogs, deren Produktdetailseiten bzw. Beiträge mehreren Kategorien zugeordnet sind.

Externer DC

... tritt auf mehreren unterschiedlichen Domains auf, zum Beispiel durch:

  • Übernahme von Artikelbeschreibungen des Herstellers für die eigenen Produktdetailseiten
  • Kopieren und Verbreiten von Pressemitteilungen
  • Content-Diebstahl und unrechtmässige Verbreitung
  • Umzug der Domain bzw. Relaunch einer Website

Übersetzungen eines Textes erkennen die Suchmaschinen in der Regel nicht als problematisch an. Gleiches gilt für Zitate, sofern sie im Quelltext als solche gekennzeichnet sind:

blockquote

ABWERTUNG UND ABSTRAFUNG DURCH SUCHMASCHINEN – DIE FOLGEN VON DUPLICATE CONTENT

Die Inhalte Ihrer Website sollten ausschliesslich über eine jeweils eigene URL erreichbar sein. Andernfalls ist für Google & Co. nicht eindeutig, welche Seite thematisch relevant für die Suchanfrage eines Nutzers ist und welcher URL damit positive Rankingsignale zugeordnet werden sollten. Die deutlich erschwerte Bewertung und Priorisierung der verschiedenen URLs bereiten den Suchmaschinen Schwierigkeiten darin, das für den Nutzer bestmögliche Suchergebnis und somit einen Mehrwert herauszufiltern – so das vorrangige Argument der Suchdienste, gegen Duplicate Content vorzugehen. 
Erkennt beispielsweise Google hinter der Verwendung von Duplicate Content eine Manipulationsabsicht, etwa bei dauerhaftem Bestehen und wiederholtem Gebrauch, kann das zu Abstrafungen führen. Seitenbetreiber hätten dann mit einer Verschlechterung der Rankingposition, einem Einbrechen des Sichtbarkeitsindexes und schlimmstenfalls der Entfernung der Website aus den Suchergebnissen zu rechnen.

SIND SIE OPFER EINES CONTENT-DIEBSTAHLS?

Das finden Sie heraus, indem Sie einen maximal 32 Wörter langen Textabschnitt Ihrer Seite in Anführungszeichen gesetzt in Googles Suchleiste eingeben. Erhalten Sie mehr als ein Suchergebnis, das bestenfalls Ihre eigene Seite ist, hat sich jemand an Ihrem Text bedient. Bitten Sie zunächst den betreffenden Webmaster, die kopierten Inhalte zu entfernen oder auf die Originalquelle zu verweisen. Hilft das nicht und bleiben auch Abmahnungen ergebnislos, melden Sie die Urheberrechtsverletzung über die Google Search Console.

DUPLICATE CONTENT AUFSPÜREN UND BESEITIGEN

Für den Erfolg Ihres Internetauftritts sollte Ihnen daran gelegen sein, Duplicate Content auch Ihrerseits unbedingt zu vermeiden – was nicht in jedem Fall uneingeschränkt möglich und deshalb für die Suchdienste nicht immer problematisch ist. Oftmals sind technische Massnahmen für das Duplizieren von Inhalten verantwortlich. Und auch rechtliche Vorgaben, zum Beispiel die obligatorischen «Terms & Conditions» bei Online-Shops und Dienstleistern, können eine Ursache sein. Unter technischem Aspekt helfen kostenfreie Crawler wie ScreamingFrog, DC-Checker wie Copyscape oder kostenpflichtige Analyse-Tools wie der SISTRIX Optimizer dabei, Ihre Website dahingehend zu überprüfen und Fehler aufzuzeigen. Sie bzw. Ihr Webmaster können ebenfalls Vorkehrungen treffen, beispielsweise durch 301-Weiterleitungen bei Domain-Umzug oder die Verwendung konsistent einheitlicher URLs.

PROFESSIONELLE TEXTER SETZEN AUF UNIQUE CONTENT

Selbsterzeugte doppelte Inhalte vermeiden Sie ausserdem, indem Sie wiederkehrende Textbausteine und die Zweitverwendung von Content reduzieren. Texte anderer Seiten nur zu verändern, indem einfach Wörter ausgetauscht, Phrasen oder Sätze umgestellt werden, ist ebenfalls nicht zielführend. Mit Blick auf das Erstellen von Texten lautet das oberste Gebot also: Unique Content – einzigartige, ansprechend gestaltete Inhalte, die der Suchintention der Nutzer entsprechen und so nirgends bereits existieren. Das kostet kreative Mühe und Zeit, zahlt sich mit einer guten Positionierung durch die Suchmaschinen letztlich aber aus. Um sicherzugehen, dass Ihre Texte wirklich individuell sind, überprüfen Sie sie am besten mit einem Plagiat-Scanner. Oder Sie entscheiden sich für die professionellen Dienste von jollywords. Wir sind Texter mit Erfahrung, thematischer Vielfalt und Freude am geschriebenen Wort!

Autor: Maria Schuhmacher


Weitere Artikel im jollyBlog

jollywords' Portfolio, Teil 1: Reisetexte

06.08.2018

Ob Strandferien, Kreuzfahrt oder Städtetrip: «Wenn jemand eine Reise macht», hat er sich vorher informiert – in den Katalogen des Reisebüros oder über…

Artikel lesen
Werden, haben, sein: Helfen Hilfsverben Ihrem Text?

12.09.2018

In der deutschen Sprache sind Hilfsverben vielfach unentbehrlich: Sie helfen bei der korrekten Bildung von Zeitformen wie dem Perfekt oder dem Futur,…

Artikel lesen
Content is King: Kann SEO Content ruinieren? Teil 2: Links & Backlinks

03.07.2018

Bei der Suchmaschinenoptimierung via Content sind mehrere Details zu beachten. Die Erstellung effektiver SEO-Texte beginnt mit der optimalen Textlänge…

Artikel lesen