de gb

Kompositum

Ein Kompositum ist ein zusammengesetztes Wort als Ergebnis aus dem Wortbildungsvorgang der Komposition. Es besteht aus mindestens zwei frei vorkommenden Morphemen oder Morphemkonstruktionen, also selbstständig gebrauchten Wörtern.
Beispiele:
Dorf+kirche
Welt+raum
Fruchtbarkeits+tanz

In einem Kompositum (genauer: Determinativkompositum) fungiert ein Bestandteil als Grundwort, der andere als Bestimmungswort. Nehmen wir das Beispiel Weltraum: Hier bestimmt das Grundwort Raum den Kasus (grammatischer Fall) und das Genus (grammatisches Geschlecht). Das Bestimmungswort Welt nimmt die semantische Unterscheidung vor: der Weltraum – der Seminarraum. In einem Kopulativkompositum hingegen stehen die Bestandteile semantisch gleichberechtigt nebeneinander: weissblau – blauweiss.